Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Konferenz zur Schönheit und Lebensfähigkeit der Stadt

Banner_KON

 

 

In Deutschland entstehen kaum Stadtquartiere, die wie die sogenannten Altbauquartiere von einem Großteil der Bevölkerung als alltagstauglich, wertvoll und schön empfunden werden. Dies geschieht trotz der seit einer Generation weit verbreiteten Kritik an den funktionstrennenden, verkehrszentrierten und stadtauflösenden Planungsmodellen der Avantgardemoderne und trotz einer historisch beispiellos umfangreichen Planungsgesetzgebung mit Bürgerbeteiligung. Um die Ursachen für dieses Defizit herauszuarbeiten und eine Planungs- und Baukultur zu befördern, die in Zukunft die Erhaltung, Verbesserung und Errichtung von städtischen Quartieren mit einer hohen Gestalt- und Lebensqualität ermöglicht, treffen sich seit 2010 jährlich Vertreter der Fachdisziplinen, der Wissenschaft, der Politik, der Verwaltung, des Kulturlebens, der Medien und der Öffentlichkeit zur Konferenz zur Schönheit und Lebensfähigkeit der Stadt in der Düsseldorfer Rheinterrasse.

 

No.8: Wie wird aus Wohnhäusern Stadt?

No. 7: Die Architektur der Stadt. 2016

No. 6: Stadtmacher und ihr Ausbildung. 2015

No. 5: Stadtleben statt Wohnen. 2014

No. 4: Die normale Stadt und ihre Häuser. 2013

No. 3: Stadt und Architektur – Stadt und Planung. 2012

No. 2: Stadt und Handel – Stadt und Energie. 2011

No. 1: 10 Grundsätze zur Stadtbaukunst heute. 2010

 

Die Bücher zur Konferenz mit Vorträgen und Diskussionsbeiträgen erscheinen im Niggli Verlag.

 

 



Nebeninhalt

Kontakt

Dipl.-Ing. Karen Seiler
Tel.: 0231 755-4765